Gymnasiasten spenden für's Hospiz

Aktuelles > 

Die Klasse 7d mit ihrer Klassenlehrerin Hannah Gottschalk (hintere Reihe, 3.v.r.) bei der Übergabe ihrer Geldspende an Heimleiterin Ulrike Müller (r.) und Geschäftsführer Norbert Arnold (hintere Reihe, 2.v.r.).

Sichtlich erfreut über das Engagement der Klasse 7d des städtischen Mechernicher Gymnasiums Am Turmhof (GAT) zeigten sich die Verantwortlichen der sozialen Einrichtungen der Communio in Christo. Heimleiterin Ulrike Müller und Geschäftsführer Norbert Arnold nahmen von den Siebtklässlern eine Spende in Höhe von 100 Euro für das Hospiz Stella Maris entgegen.

Die Idee für das soziale Engagement hatte Schüler Robin Wingartz. Dieser hatte in seinem persönlichen Umfeld Näheres über das Mechernicher Hospiz erfahren und suchte spontan nach einem Weg, die Arbeit der Einrichtung zu unterstützen. Als er dies seinen Mitschülern kundtat, beschlossen die Siebtklässler, im wöchentlich stattfindenden Klassenrat, gemeinsam einen Waffelverkauf in der Pause zu organisieren. Die daraus resultierenden Einnahmen von 50 Euro wurden aus der Klassenkasse verdoppelt.

 

Im Gespräch mit den Verantwortlichen der Communio in Christo erfuhren die Schüler mehr über das Leben und die Arbeit in einem Hospiz.

Schüler Niklas Aubach stellte schließlich den Kontakt zum Hospiz her und vereinbarte einen Termin für die Spendenübergabe. Bei diesem Termin gaben Ulrike Müller und Norbert Arnold den Gymnasiasten vom Turmhof Einblicke in die Arbeit eines Hospizes. Die Pennäler erfuhren mehr über die teilweise bewegenden Schicksale der Hospizbewohner.

 
www.communio-in-christo.deOrden Communio in Christo: Bruchgasse 14, 53894 Mechernich
Sozialwerk Communio in Christo: Bruchgasse 10-14A, 53894 Mechernich
Telefon +49 (0)2443 9814-0, E-Mail info@communio-in-christo.de